Gasthaus Maximilian Landbrecht
Freisinger Straße 1 • 85354 Haindlfing
Telefon: 081 67 89 26
E-Mail: ed.thcerbdnal-suahtsag@ofni

Unsere Öffnungszeiten:

MO und DI: Ruhetag
MI bis FR: 17:30 bis 23:00 Uhr
SA & SO: 11:30 bis 14:00 und 17:30 bis 23:00 Uhr
Auch an Feiertagen haben wir für Sie geöffnet.

Am 1. Sonntag im Monat haben wir abends geschlossen.

Wie der Amper-Hummer
nach Haindlfing kam

Der Legende nach stammt "unser" Hummer von den Ostfriesischen Inseln. Doch einem sensiblen Feingeist wie ihm war der Küstenwind zu stürmisch und die Brandung zu rau. Also begab er sich auf die Suche nach einem Fleckchen, an dem es gemütlicher zuging.

Er schwamm zur Flussmündung der Weser in Bremerhaven und die Weser hinauf bis in die Fulda. An ihrer Quelle in der Rhön angekommen steckte er seinen Kopf aus dem Wasser. Da sah ihn ein freundlicher Wanderer, der sich auf dem Weg nach Frankfurt befand. Er nahm unseren Hummer ein Stückchen mit und setzte ihn sanft in den Main. Von dort führte ihn seine Reise weiter durch den Main-Donau-Kanal in die Donau und südlich von Deggendorf schließlich in die Isar.

Hier war es schon viel ruhiger, das Tosen des Schiffsverkehrs und die starke Strömung ließen deutlich nach. Doch unser Hummer schwamm noch ein Stückchen weiter hinauf bis nach Moosburg, wo er in die Amper einbog. Endlich war es herrlich still, die Flussschnellen gluckerten nur leise und vom klaren Wasser aus konnte er sogar den Himmel sehen. Von so einem Ort hatte er geträumt. Hier wollte er bleiben – und wurde schließlich zum "Amper-Hummer".

Noch heute gibt es Wanderer und Radurlauber im Ampertal, die vom Ufer aus hin und wieder einen roten Schein am Grund erkennen. Das ist unser "Amper-Hummer", der uns daran erinnert, warum wir so gerne hier leben – und der uns gleichzeitig zu eigenen Wanderjahren inspirierte und somit indirekt viel frischen Wind in unseren Gasthof brachte. Davon profitieren auch unsere Gäste, die sich an den kleinen Raffinessen auf unserer Speisekarte erfreuen können.